Ablauf

Liebe Rennsportfreunde,
um Rennleitung und Organisationsbüro nicht unnötig mit immer denselben Fragen zu behelligen, haben wir folgendes Informationsblatt zusammengestellt, in dem Ihr – hoffentlich – Antworten auf häufig gestellte Fragen findet. Sollten nach aufmerksamer Lektüre dieses Schriftstückes dennoch Fragen offen sein, wendet Euch vertrauensvoll an die Verantwortlichen von Sachsenbike.
Mit Fragen zum eigentlichen Rennverlauf, dem Reglement sowie technischen Problemen wendet Euch bitte an die Rennleitung. Da hier mit Sicherheit eine Vielzahl von Anfragen der Lösung bedürfen, haltet Euch bitte mit unnötigen Detailfragen (Wo ist der nächste Zigarettenautomat?) zurück:

Rennleitung:

  • Olaf Stöpel – Handy: 01525 . 3103935
  • Jens Pabst – Handy: 0174 . 9887879

Allgemeine Fragen rund um das Rennen als unvergessliches Event – wie Standorte der Stillen Örtchen, Catering, Getränkeversorgung, Verpflegung usw. – beantworten unsere freundlichen Damen vom Organisationsbüro:

  • Katrin Behm – Handy: 0162 . 4109476
  • Annett Gorgius – Handy: 0176 . 20748329

Geschäftszeiten für Rennleitung und Organisationsbüro Standorte siehe Streckenplan:

  • Freitag 16.00 – 22.00 Uhr
  • Samstag 06.30 – 22.00 Uhr

Wichtige Hinweise für das Verhalten an der Rennstrecke:
– Grundsätzliches:

  • Schallpegel max 96 dB
  • Montagematten/ Folie zum Fahrzeuge betanken und montieren sind Pflicht
  • kein Bourn out! Für Schäden ist in vollen Umfang aufzukommen ( Asphaltrep.) + 200,00 € Strafe
  • im Fahrerlager/Campingplatz ist nur Schrittgeschwindigkeit zu fahren und kein unnötiger Motorenlärm zugelassen
  • das Befahren der Zufahrt zum Campingplatz als „Teststrecke“ ist grundsätzlich verboten ( Motorenlärm für die Anwohner)
  • Übergabe saubere Strecke + Campingplatz (kein Sperrmüll, keine Reifen, ordentlich verlassene Plätze d. Fahrer: Kabelbinder, „Kippen“, Kronverschlüsse)

– Campingplatz / Übernachtungsplatz (es gibt in diesem Jahr keinen Campingplatz, da Rasenflächen praktisch nicht vorhanden sind):

  • Beschallung auf ein nur nötiges Maß,
  • nach 20.00 Uhr kein unnötiger „Motorenlärm“
  • nach 22.00 Uhr kein „Motorenlärm“ und nur gedämpfte Musik
  • Feuer in „Schalen“ möglich aber nicht auf dem Boden

Allgemeiner Zeitplan der Rennveranstaltung:
Freitag 31.08.2018:

  • ab 16:00 Uhr – Anreise, Anmeldung, Aufbau der Boxengasse, ein Teammitglied meldet sich bitte zum Streckenaufbau – bitte helft uns, denn – viele Hände, schnelles Ende!!!
    – TÜV-Vorstellung mit bereits montiertem Transponder an der Gabelbrücke!
    – Es ist pro Team maximal 1 Fahrzeug (Transporter, Pkw, Lkw) in der Boxengasse zulässig
  • 19:00 – 20:00 – Training und Transpondertest
  • 20:30 – Qualifying Treff Bühne
  • 22:00 Uhr – Anmeldeschluss –
  • ab 22:00 Uhr – Party on…

Samstag 01.09.2018:

  • 06:00 Uhr bis 06:45 Uhr – Frühstück (es wäre eine Selbstversorgung eurerseits am sichersten, da wir bisher ein Frühstück beim Caterer nicht defintiv sicher stellen können…)
  • 06:45 Uhr – Fahrerbriefing (Ist für alle Fahrer, nicht nur Teamchefs oder andere Vertreter, Pflicht!)
  • 07:00 – 07:45 Uhr – Einführungsrunde, Startaufstellung, Alkoholkontrolle
  • 08:00 Uhr – START – jetzt wird es für 12 Stunden ernst!
  • 20:00 Uhr – ZIELEINLAUF
  • 20:30 bis 21:00 Uhr – Siegerteams werden beim TÜV vorstellig
  • 21:00 bis 22:00 Uhr – Streckenabbau – bitte helft uns, denn auch hier – viele Hände, schnelles Ende!!!
  • 22:00 bis 22:30 Uhr – Siegerehrung
  • ab 23:00 Uhr – AFTER RACE PARTY…

Versicherung:
Als Veranstalter müssen wir unsere Haftung für Personen- und Sachschäden ausschließen, soweit das gesetzlich zulässig ist. Deswegen auch eure Erklärungen zum Haftungsverzicht. Das Rennen wäre sonst undurchführbar. Wie überall im Rennsport gilt das Prinzip Eigenverantwortung. Nochmals unser Appell: Jeder Fahrer muss sich über seine bestehenden Versicherungen Klarheit verschaffen. Viele gesetzliche und private Krankenversicherungen übernehmen Behandlungskosten nach einem Rennunfall nicht oder fordern diese zurück. Wer eine normale Unfallversicherung hat, ist im günstigsten Fall gegen die mittelbaren (späteren) Folgen eines Unfalls mit Personenschaden versichert. Die eigentlichen Unfallkosten, also Behandlung, Bergung und Transporte sind deshalb ein Kostenrisiko, das man gesondert absichern muss. Kümmert euch rechtzeitig darum! Wie schon in Riesa bieten wir euch über einen befreundeten Versicherungsvertreter den Abschluss einer Rennversicherung an, die nur wenige EURO kostet und an der wir selbstverständlich nichts verdienen. Der Abschluss ist vor Ort bei der Anmeldung schnell erledigt. Dieser zusätzliche Schutz ist unbedingt zu empfehlen!!

Schlafen:
Parkplatzflächen neben der Boxengasse (es gibt in diesem Jahr keinen Campingplatz, da Rasenflächen praktisch nicht vorhanden sind)

WC und sanitäre Anlagen:
Toi Toi und Waschcontainer nähe Bühne-Infield

Essen und Trinken:
Es befindet sich ab Samstag, eventuell bereits ab Freitag,  ein Cateringstand vor Ort, er befindet sich im Infield. Ob es dort auch ein Frühstück geben wird ist eher unwahrscheinlich, von daher wäre eine Selbstversorgung eurerseits am sichersten….

Habt Ihr noch Fragen? Dann her damit – an info@moppedrennen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.